Man kann nicht nur achterliche Winde und Sonne haben…nach Hela spät am 12.7.18

Von Ustka nach Leba (ohne Kreuzen 30sm, 10.7.18) entlang der polnischen Küste, Wind genau gegenan, in Böen 7 Bft. Dabei ist bemerkenswert wie gut die India bei viel bis sehr viel Wind Höhe läuft mit Reff. Allerdings knallt es furchtbar beim harten Einsetzen in den Wellen. Dieser Schlag wäre mit der alten India so nicht möglich gewesen. Trotzdem sind die Backstagen gewöhnungsbedürftig.

Danzig (65sm) und die Halbinsel Hel (55sm) sind jetzt quasi in Sicht, mit einer möglichen Etappe auf halber Strecke.

polenküste

Hafeneinfahrt Leba.

Am 11.7.18 Strandtag und Flicken eines lecken Seeventil

Nach Hela 75 sm in 13,5 h, es fehlen nur die Handschuhe…

Morgens am 13.7. in Hel(a)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s